undsonstso – #1 Get-Together for Dresden’s Creative Crowd

txt von Sylvia Petrasch und Martin Fiedler

FrĂĽhjahr 2009: »snagly« und »neongrau« lernen sich kennen und entdeckten dabei groĂźe Gemeinsamkeiten und SehnsĂĽchte in ihrem Blick auf unsere Heimatstadt Dresden. In unserer Tätigkeit, die täglich einen hohen kreativen Input verlangt, waren wir auf der Suche nach Inspiration, Austausch und Gleichgesinnten. Wir wussten, dass es sie gab, kannten auch de n Einen oder Anderen, aber was fehlte, war das gewisse Etwas – ein Anlaufpunkt fĂĽr die Kreativen dieser Stadt. Denn im Schatten barocker Kulissen verbarg und verbirgt sich so Einiges an Kreativität, Experimentierfreude und Innovation. Obwohl die jeweiligen Protagonisten national und international bekannt und erfolgreich sind, fehlte es an der groĂźen Klammer, die all dies gebĂĽndelt ins Rampenlicht stellte. Wir fragten uns: »Warum fallen immer die gleichen Städtenamen, wie Berlin, Hamburg, Frankfurt und DĂĽsseldorf, wenn es um Wörter wie Kreativszene, Agenturlandschaft oder Innovation geht. Gibt es in Dresden ĂĽberhaupt eine Kreativszene? Haben wir nicht mehr z u bieten als Frauenkirche und WaldschlösschenbrĂĽcke?« Wie kreativ und auĂźergewöhnlich war oder ist Dresden wirklich? Welche Projekte werden hier umgesetzt, und wer arbeitet daran? Wir wollen die kreativen Macher hinter ihrer Leinwand, ihrem Rechner, ihrem Schreibtisch o der ihrer Bar entdecken. Wir wollen die Vielfältigkeit der Stadt sehen und diese auch den Dresdnern und Noch-Nicht-Dresdnern zeigen. Die Idee war schnell geboren. Das Konzept bedurfte allerdings einiger Zeit, bis es in nächtelangen Verhandlungsrunden per Schnick-Schnack-Schnuck ausgeknobelt war. AnschlieĂźend wurde eine Webseite aufgesetzt, und wir richteten unseren Appell an die Welt: »Kein Netzwerken, kein Open Mic, keine Plattform- oder Kreativwirtschaftsrhetorik … und irgendwie doch – nur ohne WorthĂĽlsen: Einfach eine Frage und immer zwei neue Antworten, um da s kreative Dresden und seine ideenreichen Macher kennen zu lernen. Jenseits barocker Kulissen. Alle vier Wochen, ein Abend, zweimal 15 Minuten fĂĽr alles, was erzählenswert und mitreiĂźend ist.« Was uns bis heute wichtig erscheint, ist, dass sich die Veranstaltung nicht zu einem Visitenkartentauschkonzert entwickelt. Die Locations wechseln zu jeder

Veranstaltung, jeweils gefüllt mit zwei teilweise völlig unterschiedlichen Themen. Die Ungezwungenheit von undsonstso soll einen entspannten Austausch von Ideen und Wissen befördern. Zum Auftakt im Oktober 2009 trafen sich erstmals rund 40 Kreative

in einer Garage auf dem DREWAG-Gelände und lauschten, ganz passend, einem Vortrag zur Garage als Kreativraum. Mit Bier, Wein und Soljanka saßen die Zuhörer dabei zwischen Werkbänken mit den Einzelteilen alter Motorräder. Seitdem ist viel geschehen. Mittlerweile kann undsonsto neben all den spannenden Themen auf eine Palette von interessanten Dresdner Räumlichkeiten zurückblicken: einen Friseursalon im Hechtviertel, einen Club in der Neustadt, eine Weinhandlung direkt neben den Bahnschienen, eine Suppenbar mitten im Zentrum, das Foyer des Max-Planck-Institut es für Molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG), ein vergessenes Bürohaus am Bahnhof Mitte und die Dachterrasse auf dem Haus der Presse. All diese Orte haben das jeweilige undsonstso in eine unvergessliche Atmosphäre getaucht, die auch im Online-Archiv fotografisch und filmisch dokumentiert ist. Und es geht weiter. Am 7. Oktober feiern wir das einjährige Bestehen und werden dies mit Überraschungen wie vor einem Jahr in der Garage gebührend feiern. Und auch sonst so haben wir einige Ideen zur Entwicklung des Dresdner Stadtbildes. D och alles zu seiner Zeit. Es bleibt spannend. Unser Sprachrohr, das Internet, wird es Euch kundtun. Doch zuvor werden wir am 11. November zum ersten Mal unseren Stammplatz am ersten Donnerstag im Monat verlassen, um anlässlich der Eröffnung der CYNETART 2010 den Großen Saal des Hellerauer Festspielhauses nach gewohnter undsonstso-Manier zu füllen – mit interessierten Menschen sowie zwei Vorträgen über Unerwartetes und Überraschendes aus Dresden. Man darf gespannt sein.

http: //undsonstso.com

http: //cargocollective.com/undsonstso

http: //twitter.com/undsonstso

http : //facebook.com/undsonstso



Tags: , , , ,

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.