performance nights / Festpielhaus Hellerau


20 Uhr



  • Ventura Dance Company: FABRICA / Cluster III
    Tanzst├╝ck f├╝r T├Ąnzer und Roboter
    Dauer: 60 Minuten

  • ┬╗The visible world is no longer a reality and the unseen world is no longer a dream┬ź W.B. Yeat

    • FABRICAMit "Fabrica" schlie├čt Pablo Ventura seine Trilogie "De Humani Corporis Fabrica" ab, die den Einfluss der Technik auf das menschliche Leben untersucht. Der Titel der Trilogie greift in die Renaissance zur├╝ck auf Andreas Vesalius' anatomische Studie "Sieben B├╝cher ├╝ber den Bau des menschlichen K├Ârpers - De Humani Corporis Fabrica Libri Septem". "Fabrica" wagt den Schritt in die Zukunft und spekuliert mit computergeneriertem Bewegungsmaterial ├╝ber das k├╝nftige Wesen Mensch. Venturas Choreografie ist - wie in den beiden Vorg├Ąngerst├╝cken - gepr├Ągt durch seine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Medien und die sparten├╝bergreifende Zusammenarbeit mit Musik-, Video-, Computer- und Lichtk├╝nstlern. Damit schafft er eine technisierte Umgebung f├╝r einen Menschen, dessen Leben ein Experimentierfeld f├╝r immer neue Mittel und Errungenschaften der Technologie ist.




21.30 Uhr



  • microscope session

  • microscope session :: in love with strict machines
    ... wenn Hardwaredefekte und manipulierte Bild- und Soundsequenzen die Satisfaktion f├╝r unsere ├Ąsthetische Bed├╝rfnisse bilden

    • Die Veranstaltungsreihe f├╝r audio-visuelle elektronische Konzerte ┬╗microscope session┬ź kann mittlerweile auf sechs Jahre Erfahrung zur├╝ckblicken. Was 2000 im Rahmen des Internationalen Festivals f├╝r computergest├╝tzte Kunst CYNETart mit zwei Abendveranstaltungen im Festspielhaus Hellerau begann, dehnte sich dank der ideellen und finanziellen Unterst├╝tzung der Trans-Media-Akademie Hellerau und der Landeshauptstadt Dresden, Amt f├╝r Kultur und Denkmalschutz, ├╝ber f├╝nf Veranstaltungen im Jahr aus. Somit wurde es m├Âglich, kontinuierlich dem interessierten Dresdner und regionalen Publikum ein anspruchsvolles Programm zu bieten, das sich mittlerweile im europ├Ąischen Vergleich vor renommierten Festivals wie Sonar Barcelona, Club Transmediale Berlin, Wilsonic Bratislava, Ultrahang Budapest, Unsound Krakow oder Panoptica Li├Ęge nicht scheuen braucht.



    • Kanding Rayescape_now!Quench



    • Kangding Ray aka David Letellier [F] - raster-noton.archiv f├╝r ton und nichtton



    • Escape_Now! [D] - Bohnerwachs/suburban trash



    • Quench [NL] - n5MD



    • b>d>s bodydataspace [UK] visuals from the skintouchfeel group content pool of b>d>s bodydataspace in London, visionary intergration of the body, technologies and environments