Marke Eigenklang


Das Projekt ┬╗Marke Eigenklang┬ź hat den Ansatz, Klang und Musik als Form der Vermittlung an die Schnittstellen von Kultur, Kunst und Handwerk zu den Menschen der Westlausitz zu bringen. Drei Kooperationen mit aktiv praktizierenden K├╝nstler:innen und Institutionen sollen entstehen und zu gemeinsamen Veranstaltungen und Angeboten f├╝hren. Durch die Vernetzung verschiedener Akteure der Kulturbranche auf der einen Seite und partizipativen Angeboten auf der anderen, soll ein Beitrag f├╝r den generations├╝bergreifenden Dialog geschaffen werden. Die Angebote, die in Gemeinden der Westlausitz durchgef├╝hrt werden, richten sich an unterschiedliche Zielgruppen. Zum einen liegt der Fokus auf der kulturell-musikalischen F├Ârderung von Kindern und Jugendlichen zum anderen auf der generations├╝bergreifenden Arbeit und der Vernetzung der Kooperationspartnern.

Wie bringen wir Menschen zu gemeinsamen Handlungen? Wie bringen wir sie dazu, sich mit den Kl├Ąngen und Soundqualit├Ąten unserer unmittelbaren Umgebung auseinander zu setzen? Wie erschaffen wir gute Begegnungsm├Âglichkeiten wo jeder sich wohl f├╝hlt und ein ausbalancierter Austausch zustande kommt?

Diese Fragen m├Âchten wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern beantworten, um erfolgreich partizipative und bed├╝rfnisorientierte Angebote in der Region Westlausitz etablieren zu k├Ânnen.

Wir treten als innovatives Laboratorium in der Region auf, in dem die Adressat:innen als aktive Teilnehmer:innen einer Veranstaltung, bei der sowohl spannende Experimente und Workshops, als auch ein Anst├Â├če zur Erkundung der eigenen kreativen F├Ąhigkeiten erprobt werden k├Ânnen und die Adressaten am Prozess beteiligt werden.

Experiment Musik am Hort


• Zielgruppe: Kinder von 4-12 Jahren
• Partner: Medienlaboratorium im Hort Spatzennest, Pulsnitz

Durch Experimente und Spiele wollen wir dem Mysterium Klang auf die Spur kommen und die Begriffe Schwingung, Ton, Ger├Ąusch, Rhythmus und Melodie erfahrbar machen. Dabei soll ein innovatives Modell f├╝r k├╝nstlerisches und kulturp├Ądagogisches Angebote f├╝r Horte und Schule entstehen. Jede Woche wird das Programm auf einer Webseite gespeichert und so f├╝r alle zug├Ąnglich gemacht. Das Medienlaboratorium ist ein Projekt, bei dem verschiedene Experimente aus einem weiten Themengebiet durchgef├╝hrt werden. Die Zusammenarbeit soll diese ├╝ber die Begegnung mit Kl├Ąngen, Musik und weitere kreative Ausdrucksformen, um die ├Ąsthetische Bildung erweitern.
Ziele: Kinder in kreative Prozesse mit einbeziehen, Experimentierfreude st├Ąrken, musikalische Fr├╝herziehung, gemeinsam mit Kindern Ideen erarbeiten und f├╝r Gleichaltrige ausrichten.

Workshop f├╝r Instrumentenbau, L├Âten, St├╝ckentwicklung


• Zielgruppe: Offen f├╝r Alle, generations├╝bergreifend
• Partner: KulturReWir Orla e.V.

F├╝r ein wirkungsvollen Projektverlauf ist die Zusammenarbeit mit einem ortsans├Ąssigen Kulturtr├Ąger von Bedeutung. Der Orla e.V. ist ein Begegnungsort f├╝r Kulturschaffende mit einem Residenzprogramm und verfolgt dabei das Ziel, intensive Auseinandersetzungen am Projektvorhaben, zu erm├Âglichen. Zudem bietet der Verein Workshops f├╝r Kinder und Jugendliche an und etabliert sich somit mit kulturp├Ądagogischen Angeboten in Wachau. Dem wollen wir uns mit einem mehrt├Ągigen Workshopangebot anschlie├čen. Neben Bereichen wie eine Einf├╝hrung in die Elektrotechnik und L├Âten, finden die Gebiete Recycling, Ressourcennutzung, Achtsamkeitstraining und gemeinschaftliches Arbeiten Anwendung. Wir wollen Gegenst├Ąnde und Materialien wiederverwenden und aus ihnen einmalige Objekte schaffen. Die Ergebnisse werden innerhalb einer Ausstellung/Happening pr├Ąsentiert.

Mitwirkung an einem internationalen K├╝nstleraustausch


• Zielgruppe: Alle
• Partner: Kodek├╝ K├╝nstlerresidenz Programm, Bischofswerda

Wir wollen einen Beitrag zu dem Residenzprogramm Kodek├╝ in Bischofswerda leisten und die Ergebnisse, die innerhalb des Projektes entstanden sind, zeigen. Unsere Aktion umfasst ein Workshop, Konzert und die Pr├Ąsentation von Videoarbeiten. Im Vorfeld wollen wir einen wertvollen Austausch zwischen Orla e.V. in Wachau und Kodek├╝ in Bischofswerda unterst├╝tzen und im Sinne der Netzwerkarbeit, zuk├╝nftige Projekte initiieren.

Klang-Karte der Westlausitz


• Zielgruppe: Offen f├╝r Alle
• Partner: K├╝nstler:innen aus der Umgebung

Mit dem Vorhaben einer online Klang-Karte der Westlausitz beziehen wir das Land, die Natur, Gemeinden und St├Ądte mit in eine Musikkomposition ein. Und nat├╝rlich auch die Menschen. Als ein offenes Angebot laden wir die Bev├Âlkerung ein, mitzuwirken. Aufnahmen machen, St├╝cke entwickeln, technische Anwendungsm├Âglichkeiten erkunden und erlernen. So wollen wir in den 12 Gemeinden der Westlausitz auf Klangsuche gehen und 12 musikalische Werke daraus entstehen lassen. Hierbei wollen wir der Frage ┬╗Kl├Ąnge der Gegenwart / Kl├Ąnge der Vergangenheit┬ź nachgehen und so in einem kreativen Dialog mit der Kultur der Region kommen. Im Vorfeld werden daf├╝r Instrument angefertigt die zum Kl├Ąnge erkunden dienen sollen.

Die Ergebnisse werden wirkungsvoll und auf kreative Weise auf einer Webseite gezeigt. Als QR Code Tafel welche zu den Klangst├╝cken der jeweiligen Region weiterleiten, machen wir die Ergebnisse publik und sind damit im Stadt- bzw. Dorfleben zu finden. Es werden gezielt Schulen, Vereine oder andere soziale Einrichtungen angefragt, an der Aktion mitzuwirken.

13_LEADER_DurchfuehrungLES_ang.

Impressum:
┬╗Marke Eigenklang ist ein Projekt der TMA Hellerau und hat eine Laufzeit von zwei Jahren (2022-2023). Zust├Ąndig f├╝r die Durchf├╝hrung der ELER-F├Ârderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium f├╝r Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, Referat F├Ârderstrategie, ELER-Verwaltungsbeh├Ârde.┬ź

Kontakt:
Tilman P├Ątzold, tilman.paetzold[├äT]t-m-a.de
Thomas Dumke, dumke[ÄT]t-m-a.de