√úber das CYNETART Festival


Die seit 1997 stattfindende CYNETART widmet sich der kulturellen Reflexion mittels computergest√ľtzter Kunst.¬†Die Konsequenzen des anhaltenden globalen Zivilisationsprozesses und der Einzug neuer Informationstechnologien in alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens f√ľhren zu einer Entk√∂rperung des Erlebens und damit wiederum zur Auseinandersetzung mit einer neuen Sensibilit√§t f√ľr das leibliche Empfinden und mit dem K√∂rperselbstbild. Der inhaltliche Schwerpunkt des internationalen Festivals liegt in der Thematisierung der Ver√§nderung von K√∂rperwahrnehmung durch die neuen Informationstechnologien. Hierbei geht es weniger um das Leistungsspektrum neuer Technologien, sondern vielmehr um ihr kulturelles Vermittlungspotential. Das betrifft zum Beispiel Verkn√ľpfungen zwischen existentiellen menschlichen Fragestellungen und deren Wahrnehmung, aber auch die sinnliche Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Forschungsmethoden und die Verbindungen zwischen den K√ľnsten.

Das Festival pr√§sentiert Projekte, die sich durch eine integrale Verkn√ľpfung von Kunst, Wissenschaft und Medientechnologien hervorheben. Die k√ľnstlerischen Prozesse basierend auf Computertechnologien sind letztendlich eine Arbeit durch Medien und sie suchen dabei neue Querverbindungen zu wissenschaftlichen wie auch k√ľnstlerischen Kunstformen.

Alle zwei Jahre schreibt die TMA Hellerau den Internationalen CYNETART-Wettbewerb aus. K√ľnstlerInnen und Gruppen k√∂nnen sich mit ihren Projekten bewerben, die digitale Technologien vollst√§ndig in die konzeptionellen, kreativen und performativen Prozesse integrieren und somit M√∂glichkeiten der digitalen Performance und ihrer Beziehung zu den Faktoren Zeit, Raum, leibhaftiger Pr√§senz und sozialer Begegnung er√∂ffnen. Eine international besetzte Jury von VertreterInnen etablierter Medienkulturinstitutionen und erfahrenen WissenschaftlerInnen der Medienkunstgeschichte entscheiden √ľber die Vergabe der CYNETART-Preise und des F√∂rderpreises sowie die Vergabe eines Artist-in-Residence-Stipendiums der Kunstministerin

Veranstalter & Förderer

Trans-Media-Akademie Hellerau e.V.
in Kooperation mit Hellerau¬†‚ÄstEurop√§isches Zentrum der K√ľnste Dresden

Das Festival wird durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, das S√§chsische Staatsministerium f√ľr Wissenschaft und Kunst, die Landeshauptstadt Dresden, Amt f√ľr Kultur und Denkmalschutz sowie weitere europ√§ische und internationale Institutionen und lokale Sponsoren und Partner gef√∂rdert.

Weitere Informationen

Liste der bisherigen Preisträger
beispielhafte Galerie
Sonderwebsite 2016
Sonderwebsite 2015
Sonderwebsite 2014
Sonderwebsite 2013

Tags: