CYNETART ‚Äď 18. Internationales Festival f√ľr computergest√ľtzte Kunst und transdisziplin√§re Medienprojekte


13.-19. November 2014 in Dresden (im Festspielhaus Hellerau)



CYNETART 2014 Header

www.cynetart.de

Vom 13. bis 19. November lädt das CYNETART-Festival in verschiedenste Sphären ein, zu denen wir uns unter dem Dach von Yin und Yang im Festspielhaus Hellerau in Dresden begegnen.

CY NET ART zeugt vom Leben der ARTen miteinander und zeigt mit je spezifisch konstruierten Wahrnehmungsarchitekturen M√∂glichkeiten der Verbindung auf. Die Gestaltung des Zusammenlebens spiegelt unser eigenes Selbstverst√§ndnis wider. Unser Bed√ľrfnis nach Kontaktaufnahme untereinander und zu anderen Arten, sei es rein energetisch oder medial vermittelt, ist ungebrochen.

Ganz im kybernetischen Verst√§ndnis werden Beziehungen zwischen Disziplinen und Arten hergestellt, miteinander vernetzt, in Relation gesetzt. Die technischen Interfaces bilden die Schnittstelle der Transformation von K√∂rpern (Ameisenkolonien, Mensch, Bio-Kulturen, usw.) in Daten, also in m√∂gliche Informationen f√ľr die Steuerung und Prozessverarbeitung von technischen Abl√§ufen. Feedback-Schleifen stellen aufgrund ihrer informellen Qualit√§ten Verbindungen her und best√§tigen somit die Annahme, das Alles mit allem verbunden sei, alles sich gegenseitig bedingt.

Die Mitbewohner der Sph√§ren werden u.a. internationale Medienk√ľnstler sein, die als Preistr√§ger des diesj√§hrigen CYNETART-Wettbewerbs aus √ľber 500 Einreichungen ausgew√§hlt oder durch Kollaborationen von renommierten Institutionen weltweit geladen wurden.

Als zentraler Punkt wird Im gro√üen Saal des Festspielhauses eine Hemisph√§re zu erleben sein: ein extra gebautes raumgro√ües Kugelsegment als tempor√§re Zone intensivster Kunst. K√ľnstler aus aller Welt stellen in der Kuppel der Halbkugel umringende 360¬į-Videoprojektionen inkl. Rundum-Sound vor und verbinden damit neueste Rundum-Projektionsm√∂glichkeiten mit k√ľnstlerischer Praxis. Das selbstgebaute ‚ÄúPlanetarium‚ÄĚ wird zu einem Raum, in dem das Ziel lautet: Ab- und Eintauchen, Immersion.

Mit der Ausschreibung zum CYNETART-Wettbewerb 2014 beabsichtigen HELLERAU - Europ√§isches Zentrum der K√ľnste Dresden und die Trans-Media-Akademie Hellerau jene K√ľnstlerInnen anzusprechen, die mittels neuer Medienkunst die gegenw√§rtigen gesellschaftlichen Ver√§nderungen reflektieren und erlebbar machen. Vom 13. bis 19. November 2014 wird das Festspielhaus Hellerau zum Ort der Auseinandersetzung mit unserer medialisierten Gesellschaft. Im Rahmen von Ausstellungen, Foren und Performances soll aufgezeigt und erfahrbar gemacht werden, √ľber welche Wege digitale Technologien unsere Kultur, Wahrnehmung und Erfahrungen √ľberformen. Mittels neuer Medientechnologien erzeugte Wirklichkeit und die damit zusammenh√§ngende relationale Komplexit√§t wird zunehmend zu einer globalen Herausforderung in unseren Gesellschaften.



Wettbewerb


Die Trans-Media-Akademie Hellerau schreibt jedes zweite Jahr zusammen mit ihren Partnern den CYNETART- Wettbewerb aus, um am sowohl historisch als auch aktuell bedeutsamen Ort des Festspielhauses Hellerau den Rahmen f√ľr die √∂ffentliche Pr√§sentation und Vermittlung transdisziplin√§rer Untersuchungen in Form von Medienkunstprojekten zu bilden. Sie finden die Seiten zum CYNETART Wettbewerb 2014 unter www.cynetart.de/cfp/2014.