After Show-Party

Am Samstag haben sich alle K├╝nstler und Organisatoren gedacht: Lassen wir das Festival doch noch ein wenig ausklingen. Nach einigen Diskussionen ├╝ber die anzustrebende ├ľrtlichkeit machten sich alle auf den Weg in die Kneipe “Ostpol” in der K├Ânigsbr├╝cker Stra├če. Doch so schnell ging es nicht – zumindest nicht f├╝r das komplette Team der Trans-Media-Akademie. Dank des starken Nebels, der den ganzen Tag anhielt, sprang das Auto einer Besucherin nicht mehr an. Und nat├╝rlich haben wir Starthilfe geleistet mit tatkr├Ąftiger Unterst├╝tzung der rum├Ąnischen K├╝nstler. Leider ohne Erfolg (Wie die Dame dann nach Hause gekommen ist, ist uns leider nicht bekannt).
Aber nicht nur die Abfahrt, sondern auch die Ankunft in der Dresdner Neustadt war ein wenig problematisch. Denn nun hie├č es: Parkplatzsuche! Wer jemals in der Neustadt einen Parkplatz gesucht hat, wei├č wovon ich spreche. Ein Graus!! Dennoch haben wir es dank fragw├╝rdigem Fahrverhalten zu einem Parkplatz in direkter N├Ąhe des Ostpols gebracht.
In der Ostalgie-Bar war es dann ziemlich voll – lag wohl daran, dass es sich alle CYNETart-Beteiligten dort gem├╝tlich gemacht hatten. Nach einem Getr├Ąnk ging es dann allerdings weiter: ins Alte Wettb├╝ro. Dort wurde dann bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert. Wie mir am n├Ąchsten Tag zu Ohren gekommen ist, teilweise bis um 5 Uhr. Gut, dass am darauffolgenden Sonntag eine Veranstaltung um 11 Uhr morgens angesetzt war :)



Tags: