CYNETART 2011


CYNETART-15-PostkarteDie 15. Ausgabe des Festivals f√ľr computergest√ľtzte Kunst CYNETART steht ganz im Zeichen des vor 100 Jahren er√∂ffneten Festspielhauses Hellerau. Das speziell von Heinrich Tessenow f√ľr die proklamierte ‚ÄěBefreiung des K√∂rpers‚Äú entworfene Geb√§ude wird vom 16. bis 26. November 2011 in ein Raum-Labor verwandelt, in dem kulturelle, k√ľnstlerische und wissenschaftlich-technische Dimensionen heutiger wie k√ľnftiger K√∂rperwahrnehmung erfahrbar werden. An der Schnittstelle zwischen Nat√ľrlichkeit und K√ľnstlichkeit k√∂nnen Besucher innerhalb verschiedenster Versuchsanordnungen ihre Leiblichkeit neu oder anders erfahren.

appia_lab_03-10percent CYNETART Galerie 2011

Pinnwand

* Mittschnitt der Lesung in ¬ĽEchtleben¬ę

* Bilder von der finalen Nacht hier





KEYWORDS

Anke Eckardt | Adolphe Appia | audio::::presence::::performance::::immersive:::art_lab | Arduino | Automatique Clubbing 2011 | Collective Hedonistic Environments Toolkit | CineChamber by Recombinant Media Labs | European Cities of Advanced Sound | Ferienakademie Pr√§sentation | Festspielhaus Hellerau | immersiv | interactive dancefloor | intolight | Jaques-Dalcroze | Kazoosh! | microscope session | MotionComposer | Presse-Akkreditierung |SHIFT - Sound of CYNETART 2011 - CD | ¬ĽSlump Dance¬ę | Sound Memories | Switchboy | Symposium CYNETart_re:::vision | Trans-Media-Akademie-Labor | Trans-Media-Akademie | Vortr√§ge und Lesungen| Wall of Sound

Tags: , ,