Cyanometer Dresden


Cyanometer LJ_photo BoBo

Das Cyanometer von Martin Bricelj Baraga ist ein Denkmal f├╝r die Blauheit des Himmels. Es ist inspiriert von dem urspr├╝nglichen Cyanometer, das der Schweizer Physiker und Alpenforscher Horace-B├ęn├ędict de Saussure entwickelt hat. Sein Cyanometer - ein blauer Farbkreis - bildet den Kern des Denkmals und lenkt den Blick sanft zum Himmel zur├╝ck.

Das Cyanometer ist sowohl ein Denkmal als auch eine Open-Source-Software, die in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden Bilder des Himmels sammelt. Die Software l├Ądt die Bilder des Himmels auf die Website hoch, wo sie den passenden Blauton mittels des Saussure'schen Farbkreis ermittelt.

Zusammen mit den Daten zur Luftqualit├Ąt aus Genf, Wroc┼éaw, Ljubljana und Dresden, bildet die Cyanometer-Website ein Online-Archiv und einen Kalender der besonderen Art, der die Ver├Ąnderungen unserer unmittelbaren Umgebung einsehbar macht. Das Cyanometer in Dresden sammelt Daten der Messstation Dresden ┬╗Winckelmannstra├če┬ź.

In einer wolkenbasierten Welt sind die einzigen Wolken, die wirklich von Bedeutung sind, diejenigen, die wir am Himmel sehen.

www.cyanometer.net

Das Cyanometer des K├╝nstlers Martin Bricelj Baraga wird pr├Ąsentiert von der CYNETART und

realisiert von SKICA BERLIN - Slowenisches Kulturzentrum Berlin, in Zusammenarbeit mit MoTA - Museum of Transitory Art, Netzwerk | Medien | Kunst sowie den Technischen Sammlungen Dresden und wird umgesetzt mit Mitteln vom Slowenischen Kulturzentrum Berlin - SKICA Berlin und der Landeshauptstadt Dresden, Amt f├╝r Kultur und Denkmalschutz.

Dank an das S├Ąchsische Landesamt f├╝r Umwelt, Landwirtschaft und Geologie / S├Ąchsische Betriebsgesellschaft f├╝r Umwelt und Landwirtschaft.

cyanometer_logo_tafel

Feierliche Enth├╝llung des Cyanometers zur Museumsnacht Dresden
Ort: Technische Sammlungen Dresden, Junghansstra├če 1-3, 01277 Dresden
Datum: 2.07.2022
Zeit: 18 Uhr

Anl├Ąsslich der Museumsnacht Dresden, enth├╝llen wir um 18 Uhr das Cyanometer des slowenischen K├╝nstlers Martin Bricelj Baraga, welches um 18:30 Uhr im Turm Caf├ę mit einem Empfang des SKICA BERLIN - Slowenisches Kulturzentrum Berlin und einem K├╝nstlergespr├Ąch zwischen Agnieszka Kubicka-Dzieduszycka (Eugeniusz Geppert Akademie der bildenden K├╝nste und Design Wroc┼éaw) und Martin Bricelj Baraga (in englischer Sprache) begleitet wird.

Das Cyanometer ist Bestandteil der Ausstellung ┬╗Magic Machines┬ź des Netzwerk Medienkunst Dresden und ist neben dem Musikautomaten Hellg├ą Tarr, eines der Highlight Programmpunkte der diesj├Ąhrigen Dresdner Museumsnacht ┬╗Maschinen, Mondschein und Magie┬ź.