CYNETART 2012 workshops

Die Welt mit anderen Ohren hören: Unerhörte Perspektiven Workshop


Ein 2-tĂ€giger Workshop mit Julius Stahl, Klang- und MedienkĂŒnstler (Berlin/Dresden, DE) zum CYNETART-Festival 2012
Verschoben auf 2013.


* Wie wirkt sich der Tausch eines Sinnes auf die Wahrnehmung der Umwelt aus?
* Was lässt sich daraus über das Zusammenspiel der sinnlichen Wahrnehmungsprozesse erkennen?
* Welche Rolle nimmt der eigene Körper in diesen Prozessen ein?
* Welche Perspektiven ergeben sich dabei für das Denken über sinnliche, physikalische oder soziale Raumbegriffe?

Diesen und weiteren Fragen wird im Rahmen des Workshops anhand der eigenen Erfahrung nachgegangen werden.

Radical Airspace Workshop


Von Lot Amoros & David Pello María Cánovas

Dieser Workshop setzt sich mit der radikalen (Um-)Nutzung des öffentlichen Luftraumes auseinander, sowie mit technischen Verfahren betreffend unbemannter Flugobjekte mit freier Software. Außerdem werden Techniken fĂŒr den Bau einer eigenen Drohne mit Recyclingmaterial und digitaler Fabrikation vermittelt. Taktische und kĂŒnstlerische Nutzungsmöglichkeiten werden diskutiert und es wird eine VorfĂŒhrung mit der GuerrillaDrone geben, bei der Projektionen auf WĂ€nde der Stadt geworfen werden.

Sprache: Englisch
Weitere Informationen: http://guerrilladrone.feenelcaos.org http://ladecadence.net http://www.youtube.com/user/xzakox

Zeiten: 19. / 20. / 21.11. (Uhrzeiten werden in Absprache mit den Teilnehmern festgelegt)
Ort: tbc
Kurssprache: Englisch
Teilnehmerzahl: 20

Kosten: Unkostenpauschale 20 EUR

Voranmeldung: bis 30. Oktober an: info@cynetart.de,
Betreff: “Radical Airspace”

Weitere Informationen notwendig? Bitte E-Mail an: info@cynetart.de

Artificial Intelligence and Art – Cross-Connection


Von Paul-Flavien Enriquez-Sarano und Ambra Pittoni

Sowohl kĂŒnstliche Intelligenz als auch Kunst haben es sich zum Ziel gesetzt, die GrĂ¶ĂŸe und die Besonderheiten des Menschen zu verstehen und neu zu entwerfen. Dieser Workshop möchte die wechselseitigen DenkansĂ€tze und Herangehensweisen an einander ĂŒberdenken und die jeweiligen ZwĂ€nge. Wie kann Kunst die Paradigmen der Computernutzung dekonstruieren oder erweitern, indem sie sinnliche Erfahrung in maschinelle Sprache und Informationsverarbeitung umsetzt? Und wie kann kĂŒnstliche Intelligenz als Werkzeug zu einem neuen Paradigma fĂŒr Kunst werden?

Ort: Festspielhaus Hellerau, Karl-Liebknecht-Str. 56, 01109 Dresden
Tag: 18. November 2012 start: 14 Uhr end: 18 Uhr
Workshopsprache: English
FortfĂŒhrende Information: http://www.ambrapittoni.com http://www.toolongtobewritten.com

Im Anschluss: CYNAL Salon 4.3 (Kunst und Wissenschaft) mit Maja Smrekar & Verena Friedrich, Moderation: Katahrina Groß TeilnahmegebĂŒhr: 5 / 3 EUR (entspricht Eintrittskarte fĂŒr CYNETART-Ausstellung), Festivalpass-Inhaber (SolidaritĂ€tsticket) sind von der TeilnahmegebĂŒhr befreit. max.

Teilnehmeranzahl: 20
Voranmeldung: bis 30. Oktober an: info@cynetart.de, mit
Betreff: “Artificial Intelligence and Art”

Weitere Informationen notwendig? Bitte E-Mail an: info@cynetart.de



Tags: ,